Schützenbruderschaft St. Joseph-Westenholz

Herzlich Willkommen bei den St. Joseph-Schützen Westenholz

Immer Aktuell mit dem
Schützen-Newsletter
Home

Schützenausmarsch am 27. August

Die Kompanien laden am 27.08.2016 zu einem Schützenausmarsch auf den Hof Hans-Georg Ebbesmeyer an der Mühlenheider Straße 10 ein. Die Kompanien treffen sich um 18.00 Uhr in Zivil an folgenden Orten:

1. Kompanie Reithalle, Obernheideweg
2.Kompanie Ralf Lübbers, Baumweg 5
3. Kompanie Johannes Brunnert, Talweg 2
Die Jungschützen schließen sich den jeweiligen Kompanien an.

Ab 20.00 Uhr sind dann auch die Frauen und die Schützen die nicht gut zu Fuß sind herzlich auf den Hof Hans-Georg Ebbesmeyer eingeladen. Für Musik und das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. An den Treffpunkten wird ein Kostenbeitrag von 5,00 Euro pro Person eingesammelt. Die Hauptleute der drei Kompanien würden sich freuen möglichst viele Schützen und dessen Begleitung an diesem Abend begrüßen zu dürfen.


Abendradtour

Am 25. Juli findet unsere Abendradtour unter dem Motto “Rund um Westenholz” statt. Abfahrt ist um 18:00 Uhr auf dem Sr. Bonavita-Platz. Im Anschluss an die Radtour wollen wir den Abend in gemütlicher Runde im Cafe-Restaurant “Le Swin” der Familie Meiwes ausklingen lassen.


Familienradtour zur Obstkelterei Josef Brautmeier

bild

Der Einladung zur Familienradtour am Samstag, 16. Juli sind in diesem Jahr 88 Radler bei gutem Wetter gefolgt. Das Ziel war in diesem Jahr die Obstkelterei Josef Brautmeier in Ostenland. Während der Pause mit kühlen Getränken, Kaffee und Kuchen, konnte die Obstkelterei besichtigt werden. Nach Rückkehr in Westenholz, waren zum Abschluss alle Teilnehmer in den Garten der 50. jährigen Jubelkönigin Marianne Altebockwinkel eingeladen, um dort bei kühlen Getränken und Hähnchen und Bratwurst den Abend ausklingen zu lassen.

Zu den Fotos geht es hier


Gelungener Auftakt in die Schützensaison 2016

bild

Spitzenstimmung beim Schützenfest!

Viele gut gelaunte Besucher und Schützen, ein strahlender Hofstaat, tolle Tanz- und Marschmusik und gute Bewirtung waren die Hauptzutaten zu einem einmalig schönen Schützenfestwochenende. Es hat Spaß gemacht!

Weitere Informationen findest Du unter Schützenfest 2016

Zu den Fotos vom Schützenfest geht es hier. Eine Bilder-DVD und ein Film vom Schützenfest können jeweils für 15€ beim 1. Brudermeister Hubert Wiesing bestellt werden.

Zu den Fotos geht es hier



Kinderkönigspaar 2016/17 Leon Morfeld und Miriam Voss

bild
v.l. Apfelprinzessin Linda Brunnert, Kinderkönig Leon Morfeld, Kinderkönigin und Zepterprinzessin Miriam Voss



Pastor Jürgen Hülseweh erhält das St. Sebastianus Ehrenkreuz für Präsides

bild

Am 23. September 2007 wurde Jürgen Hülseweh feierlich als Pfarrer der Pfarrgemeinde St. Joseph-Westenholz eingeführt – und am 4. Oktober 2007 hat er den Antrag zur Aufnahme in die Schützenbruderschaft eingereicht. Allein an diesem direkten Handeln lässt sich wohl gut ablesen, dass das Vereinsleben und insbesondere das Schützenwesen einen hohen Stellenwert für Pastor Jürgen Hülsewh haben.
Gleichzeitig mit der Übernahme der Pfarreistelle wurde er – unserer Satzung entsprechend – auch Präses der Schützenbruderschaft und damit Mitglied des Vorstandes. In dieser Funktion hat Jürgen Hülseweh den Schützen in den vergangenen 9 Jahren immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Mit seiner freundlichen und sich selbst zurücknehmenden, aber in religiösen Dingen durchaus sehr beharrlichen Art, war er immer ein angenehmer und kompetenter Ratgeber.
Zurückgreifen kann Pastor Hülseweh dabei auf vielseitige Erfahrungen seiner seelsorgerischen Tätigkeiten. Vor ziemlich genau 33 Jahren wurde er in Paderborn zum Priester geweiht. Nach drei beruflichen Stationen in Olpe, Verl und Peckelsheim ist er also jetzt seit 9 Jahren hier in Westenholz tätig – und wir hoffen das das noch viele Jahre genauso bleibt.
In den Zeiten großer Veränderungen im Kirchenleben – gerade ja auch im Raum Delbrück / Hövelhof - war und ist Pastor Hülseweh eine wichtige Konstante für die Gemeinde Westenholz - er ist hier überhaupt nicht mehr wegzudenken.
Wir können zwar nicht beweisen dass es da einen direkten Zusammenhang gibt – aber es ist belegt dass wir in Westenholz uns bis heute immer über gutes Schützenfestwetter freuen konnten, seitdem Jürgen Hülseweh Präses der Bruderschaft ist.

Karl-Heinz Thorwesten erhält das St. Sebastianus Ehrenkreuz

Ehrenoffizier Karl-Heinz Thorwesten ist seit 1975 ein überaus engagiertes Mitglied der Bruderschaft und ein Schütze durch und durch. Erste Vorstandsarbeit übernahm er im Jahr 1988, als er zum Unteroffizier in der 1. Kompanie gewählt wurde. Im Jahr 1994 wurde Karl-Heinz Thorwesten dann zum Fahnenoffizier befördert.
Bis zum Jahr 2008 marschierte er bei unzähligen Terminen dem Bataillon voraus. Zuverlässig und immer gut gelaunt hat er die vielen Verpflichtungen in diesem Zeitraum wahrgenommen. Aber auch nach seinem Wechsel zu den Ehrenoffizieren im Jahr 2008 springt Karl-Heinz oftmals noch bereitwillig ein, wenn es eine Lücke an der Vereinsfahne zu füllen gilt.
Engagiert war er zudem auch immer dann zur Stelle, wenn es im Verein etwas zu bauen gab. Mit fleißigen Händen und guten Ideen hat er über zum Beispiel viele Jahre lang beim Thronbau mitgemacht, hat die Kirchenbänke renoviert und war ebenfalls über viele Jahre eine große Stütze beim Bau des Erntedankwagens der Schützen.
Und ein weiteres, ganz tolles Projekt geht auf die Initiative von Karl-Heinz Thorwesten zurück: seit dem Jahr 2000 bietet die Schützenbruderschaft jeden Donnerstag ein Breitensportprogramm im Sport-und Begegnungszentrum an. Ansprechpartner und ein wesentlicher Motor dafür ist bis heute Karl-Heinz. Überhaupt ist er ein unglaublich sportlicher Mensch. Mit der Radsportgruppe macht er mehrmals die Woche rasante Ausfahrten von mal eben 70 -80 km – gern auch durch das Sauerland.

Hubert Hilleke erhält den Hohen Bruderschaftsorden

Einer der erfahrensten Vorstandsmitglieder im Verein ist Major Hubert Hilleke. 1981 in die Schützenbruderschaft eingetreten ist er spätestens seit seiner Beförderung zum Unteroffizier im Jahr 1994 für den Vorstand der Dritten Kompanie tätig. Seine Schützenkarriere entwickelte sich dann kontinuierlich und unaufhaltsam weiter: bis 2004 war er 10 Jahre als Unteroffizier und danach bis 2007 als Feldwebel aktiv. Dann wählte ihn „seine“ dritte Kompanie 2007 zum Chef und er wurde in den Rang des Hauptmanns befördert. Seit 2010 steht er zusätzlich auch als Vertreter des Obersts seinen Mann. Im Jahr 2012 wurde er schließlich in den Rang des Majors befördert.
Neben seinen vielfältigen Aufgaben als Kompaniechef ist Hubert bei fast allen Vereinsaktivitäten aktiv dabei. Rund um das Schützenfest ist in der Arbeitsgruppe „Dorfschmuck“ aktiv.
Mit seinem enormen Erfahrungsschatz stellt Hubert Hilleke eine nicht wegzudenkende Säule im Westenholzer Schützenleben dar. Dabei stellt er niemals sich selbst in den Mittelpunkt. Um es mal mit seinen eigenen, meistens sehr pragmatischen Worten zu sagen: der „Hilleke – Hubert“ ist einfach ein „korrekter“ Kerl. Im Jahr 1999 wurde ihm der Verdienstorden u nd im Jahr 2009 das Silberne Verdienstkreuz verliehen.

Andreas Krämer erhält das Ehrenkreuz des Sports in Bronze

Andreas Krämer ist seit 25 Jahren ein aktives Mitglied der Schützenbruderschaft. Im Jahr 1997 errang er die Jungschützenkönigswürde. Seit dem Jahr 2009 führt er als 1. Kassierer auch eine wichtige Position im geschäftsführenden Vorstand auf höchst zuverlässiger Art und Weise aus.
Heute wollen wir Andreas Krämer aber für ein anderes Engagement ehren. Seit 25 Jahren, also vom ersten Tag seiner Mitgliedschaft an, ist er ein aktiver Sportschütze und nimmt regelmäßig und mit gutem Erfolg an den Rundenwettkämpfen teil.

Für Ihr besonderes Engagement erhalten Johannes Wulf, Jürgen Steinkemper, Andreas Bökmann, Norbert Müller und Franz Schormann das Silberne Verdienstkreuz.

Johannes Wulf ist seit 1957 eines der ganz aktiven Vereinsmitglieder. In diesen fast 60 Jahren hat er an den allermeisten Veranstaltungen der Schützen teilgenommen. Und nicht nur beim Schützenfest und beim Winterball – auch bei auswärtigen Auftritten, Ausflügen, Radtouren und so weiter ist Johannes immer ein gern gesehener Teilnehmer. Ebenso hat er sich bei vielen Arbeitseinsätzen unermüdlich eingebracht. So hat er zum Beispiel über viele Jahre fleißig beim Thronbau mitgemacht. Seine große Verbundenheit zu den Schützen wird wohl nur noch durch seine Liebe zum Fußball übertroffen, wo er selbst viele Jahre stark für den SuS am Ball war.
Bis heute ist Johannes Wulf uns noch eine wichtige Stütze, wenn wir einem verstorbenen Mitglied das letzte Geleit erweisen. Denn dann ist er immer dabei, kümmert sich um geregelte Abläufe und die richtigen Wege auf dem Friedhof. Diesen Dienst übernimmt Johannes nicht nur für die Schützen, er ist bei fast jeder Beisetzung in Westenholz dabei.

Jürgen Steinkemper ist seit 1986 Vereinsmitglied und von Anfang an ein begeisterter Schütze, der bei fast allen „grünen“ Terminen dabei ist. Im Jahr 2007 wurde er zum Unteroffizier der Dritten Kompanie gewählt. Seitdem ist er bei vielen Arbeitseinsätzen aktiv dabei. Unter anderem kümmert er sich intensiv um den Bau des Erntewagens der Schützen und genauso um den Ablauf rund um unser Kinderschützenfest. Im vergangenen Jahr wählte die Generalversammlung Jürgen Steinkemper in die neu geschaffene Position des 1. Vereinsarchivars. Dieser Aufgabe widmet er sich mit der ihm eigenen, besonderen Akribie und Gründlichkeit. In kürzester Zeit ist es ihm gelungen, die erforderlichen Strukturen des Archivs aufzubauen und mit Inhalten zu füllen.
Unumstrittener Höhepunkt in Jürgens Schützenlaufbahn war das Jahr 2014, als er den Westenholzer Thron bestieg und die Schützen als König anführte – zusammen mit seiner Frau Bettina als Königin.
Im Jahr 2009 wurde ihm der Verdienstorden der Bruderschaft verliehen.

Schon 33 Jahre, also seit 1982, ist Hauptmann Andreas Bökmann ein engagiertes Mitglied der Schützenbruderschaft. Im Jahr 2007 wurde er zum Hauptmann befördert und übernahm als Kompaniechef das Kommando über „seine“ zweite Kompanie. Dieser Funktion widmet er sich mit einem enormen Engagement. Bei nahezu allen Schützenterminen ist er an vorderster Front dabei. Aber auch hinter den Kulissen kümmert sich Andreas Bökmann hervorragend um die Belange seiner Kompanie. So ist er z.B. auch häufig zur Gratulation verdienter Mitglieder unterwegs. Mit vielen Ideen und Anregungen bringt er sich sehr aktiv im erweiterten Vorstand ein. Viel Zeit und Energie steckt Andreas auch jedes Jahr in den Thronbau. Dabei sind ebenfalls viele gute Weiterentwicklungen auf seine Anregung zurückzuführen. Der Verdienstorden der Bruderschaft wurde Andreas im Jahr 2010 verliehen.

Norbert Müller ist seit 1989 Mitglied der St. Joseph-Schützenbruderschaft. Richtig durchgestartet ist er dann im Jahr 2002, als er kurz entschlossen den Vogel aus dem Kugelfang räumte und zusammen mit seiner Frau Andrea ein wunderschönes Regentschaftsjahr an der Spitze des Vereins erlebte. Nur ein Jahr danach wurde Norbert zum Unteroffizier der ersten Kompanie befördert. Selbst wenn er inzwischen mit seiner Familie eher im Gebiet der Zweiten wohnt, er ist seiner Ersten Kompanie stets treu geblieben. Mittlerweile ist er sogar der dienst-älteste aktive Unteroffizier im Verein.
Besonders einsatzstark ist Norbert Müller immer dann, wenn es um Bewirtung geht. So ist er immer gern bereit, uns mit Leckereien vom Grill oder aus der großen Pfanne zu verwöhnen. Genauso ist er bei vielen Veranstaltungen im Thekenteam zu sehen. Seit Jahren ist er auch beim Wagenbau für den Erntedankumzug aktiv. Den Verdienstorden der Bruderschaft erhielt er dafür im Jahr 2007.

Herr Franz Schormann, Geburtsjahrgang 1931, ist schon seit 67 Jahren eines der aktivsten Mitglieder des Vereins. Nach dem Krieg lebte das Vereinsleben im Jahr 1949 wieder auf, und da gehörte Franz Schormann zu den ersten neuen Mitgliedern - das allein ist schon einem besonderen Applaus wert.
In diesen 67 Jahren als Schütze hat er nur an einem einzigen Schützenfest aufgrund einer familiären Trauerzeit nicht teilnehmen können. Sonst war und ist er zuverlässig immer an allen Schützenfesttagen anzutreffen. Am liebsten marschiert er dabei an der Spitze der Königskompanie. Aber nicht nur beim Schützenfest, auch bei vielen anderen Schützenveranstaltungen ist Franz Schormann immer rege dabei. Bis heute können wir ihn dann oft auch als hervorragenden Tänzer erleben.
Die sprichwörtliche Krönung seines Schützenlebens durfte Franz Schormann im Jahr 1975 erleben, als er die Königswürde gegen mehrere Mitbewerber errang und zusammen mit seiner Frau Marlies ein tolles Regentschaftsjahr erleben durfte.
In seinem Königsjahr und auf seine Initiative hin entstand die freundschaftliche Beziehung zu unseren Schützenfreunden aus Sudhagen mit den gegenseitigen Besuchen - dort ist er übrigens ebenfalls Mitglied.
Aber nicht nur bei den Schützen, auch sonst ist Franz Schormann ein Aktivposten im Westenholzer Dorfleben. In seiner Zeit als Gemeindevertreter von 1963 bis 1975 hat er die Dorfentwicklung maßgeblich ermöglicht, indem er Grundeigentümer zur Bereitstellung neuer Siedlungsflächen überzeugte. In seiner 8-jährigen Amtszeit als Schiedsmann schlichtete er manchen Streit. Als begeisterter Waidmann hat er auch lange Jahre die Verantwortung im Hegering Delbrück getragen – wo er bis heute aktives Mitglied ist.
Zudem war er im Jahr 1962 auch Gründungsmitglied der Feuerwehr Westenholz. Das erste Einsatzfahrzeug war sogar eine Zeit lang auf dem über 400-jährigen Hof Schormann untergebracht. Damals musste Franz auf dem Weg zum Einsatz erst mal seine Kammeraden einsammeln.

Mit dem "Verdienstorden der Bruderschaft" wurden Dietmar Schlattmann, Christian Knaup, Gerd Meiwes, Jürgen Lohmann, Dieter Rodehuth und Norbert Rübbelke ausgezeichnet

Zu den Fotos






Unsere Neuen Majestäten

Königspaar 2016/17

Jungschützenkönig 2016/17

bild
bild
Thomas und Karin Lummer Dennis Schulte
Hier geht es zu den Bildern.

Eine Bilder-DVD und ein Film vom Schützenfest können jeweils für 15€ beim 1. Brudermeister Hubert Wiesing bestellt werden.

Vogelschießen - News-Ticker

21:06 Uhr Hiermit beenden wir den News-Ticker und wünschen allen Festbesuchern ein schönes Fest.


21:00 Uhr Einmarsch des neuen Königspaares Thomas und Karin Lummer mit ihrem Hofstaat
Ludolf Noje und Silva Rolf
Andre Aldejohann und Kristin Pauli
Christian Lummer und Sarah Kuhlbrock
Marcel Rump und Marina Lummer
Frank Berhorn und Katja Bokel
Michael Berhorn und Sandra Berhorn
Florian Hüllmann und Julia Sudhoff
Stefan Hüllmann und Christina Stollmeier
Norbert Westermeier und Sabrina Westermeier

18:08 Uhr Neuer König der St. Joseph Schützenbruderschaft Westenholz ist mit dem 198. Schuss Thomas Lummer . Zu seiner Königin erkor er seine Ehefrau Karin.

17:06 Uhr Mit dem 51. Schuss schießt Carsten Wecker den Apfel ab.

16:58 Uhr Mit dem 35. Schuss schießt Ralf Niggemeier die Krone ab.

16:46 Uhr Mit dem 12. Schuss schießt Frank Schuster das Zepter ab.

16:44 Uhr Pastor Jürgen Hülseweh beginnt mit den Ehrenschüssen

16:39 Uhr Beim Dorfpokalschießen konnte sich in der Damenklasse in diesem Jahr mit 790,5 Ringen die Mannschaft "Karnevalsverein I", bestehend aus Dagmar Ewers, Gegi Schlattmann, Marion Corsmeier und Annette Meiwes durchsetzen. Den zweiten Platz belegt die Manschaft "Thron 2015/16" mit 754,7 und den dritten Platz die Mannschaft "MCW I" mit 747,2 Ringen.
Alle weiteren Plazierungen findest du hier.

16:33 Uhr Die Schützen marschieren auf um den Nachfolger für Hans-Georg Ebbesmeyer zu ermitteln.

16:13 Uhr Neuer Jungschützenkönig der St. Joseph Schützenbruderschaft Westenholz ist mit dem 124. Schuss Dennis Schulte.

15:49 Uhr Mit dem 75. Schuss schießt Louis Erkelenz das Zepter ab.

15:34 Uhr Mit dem 49. Schuss schießt Mario Klas die Krone ab.

15:19 Uhr Mit dem 16. Schuss schießt Christian Regett den Apfel ab.

15:11 Uhr Manuel Bolte beginnt mit dem Ehrenschuss bei den Jungschützen.

15:02 Uhr Beim Dorfpokalschießen konnte sich in der Offenenklasse in diesem Jahr mit 797,5 Ringen die Mannschaft "Mühlenheide I", bestehend aus Thomas Kröger, Carsten Wecker, Elmar Ebbesmeyer und Hubert Wecker durchsetzen. Den zweiten Platz belegt die Mannschaft "Schlichte Gemüter" mit 795,7 und den dritten Platz die Mannschaft "Badminton I" mit 788,4 Ringen.
Alle weiteren Plazierungen findest du hier.

14:15 Uhr es heißt wieder Antreten zum Vogelschießen!

10:15 Uhr Die letzen Vorbereitungen laufen. In 4 Stunden heißt es Antreten zum Vogelschießen!

Drei neue Fähnriche bestätigt

bild
bild
bild
Die neu bestätigten Fähnriche v.l. Ulrich Hagenbrock, Christian Lummer und Jens Niermann v.l. Oberst Uwe Erkelenz, Schülerprinz 2015 Jonas Stallein, Schülerprinz 2016 Lennard Brinkrode und Brudermeister Huber Wiesing Sieger des Kompanievergleichsschießen v.l. Andre Meiwes, Dennis Knapp, Manuel Bolte, Andreas Wortmeier, Christian Regett und Jungschützen Hauptmann Tim Bökmann es Fehlen Oliver Rachner, Fabian Biermeier und Mario Kückmann

Unsere jährliche Generalversammlung fand in diesem Jahr am 11. März statt. Um 19:00 Uhr begannen die Schützen mit einer gemeinsamen hl. Messe in der Pfarrkirche, am Ende der Heiligen Messe segnete Pastor Jürgen Hülseweh die neue Schülerprinzenkette. Im Anschluss trat die Generalversammlung im Saal Lütkewitte zusammen.
Nach der Begrüßung durch den 1. Brudermeister Hubert Wiesing und den Gedenken der verstorbenen Vereinsmitglieder, trug Schriftführer Dirk Stallein das Protokoll der letzten Generalversammlung vor. Jürgen Steinkemper berichtete über die Vereinstätigkeiten, Christian Knies schloss den Tätigkeitsbericht mit einer Bilderpräsentation über das letzte Schützenjahr ab. Im Anschluss berichtete unserer Kassierer Andreas Krämer über eine ausgeglichene Kassenlage.

Als neue Fähnriche wurden Ulrich Hagenbrock, Jens Niermann und Christian Lummer von der Generalversammlung einstimmig bestätigt. Ihre erste Amtshandlung war die Präsentation der neu restaurierten Traditionsfahne. Als nächsten Tagesordnungspunkt stellte Oberst Uwe Erkelenz den aktuellen Planungsstand für das diesjährige Schützenfest vor. Hier wird es in diesem Jahr Änderungen bei den Antreteplätzen geben, da der Platz hinter dem Kolpinghaus aufgrund der dort aufgestellten Flüchtlingsunterkünfte nicht zur Verfügung steht. Das Antreten zum Vogelschießen findet in diesem Jahr am neuen Feuerwehr Gerätehaus statt, am Schützenfest Samstag wird auf dem Sr. Bonavita Platz angetreten.

Desweitern wurde während der Generalversammlung der neue Schülerprinz Lennard Brinkrode geehrt. Er konnte sich beim Schülerprinzenschießen am 07. März mit 29 von 30 erreichbaren Ringen gegen 11 weitere Anwärter durchsetzen. Als erfolgreichste Kompanie konnte sich in diesem Jahr beim Kompanievergleichsschießen die Jungschützen über den Pokal freuen.

Unter Punkt Verschiedenes gab Hubert Wiesing noch bekannt, dass auch in diesem Jahr, vom 4. bis 9. April eine Uniformbörse beim Vereinsschneider Werner in Thüle stattfindet. Gebrauchte Uniformen können vom 30.03 bis 01.04 bei Flair & Mehr abgegeben werden. Während der Uniformbörse gewährt die Firma Werner auch wieder 10% auf das gesamte Westenholzer Uniform Sortiment. Des Weiteren gab Huber Wiesing bekannt, dass die Familienradtour in diesem Jahr aus terminlichen Gründen eine Woche später am 16. Juli stattfindet und es am 27. Aug. ein gemeinsames Kompaniefest aller Kompanien auf dem Hof von Hans-Georg Ebbesmeyer geben wird.

Zu den Fotos geht es hier


Infoabend über Barcelona-Reisen

In diesem Jahr haben wir wieder eine tolle Reise für euch ins Programm genommen. Ziel des 5-tägigen Trips ist dieses Mal Barcelona, die direkt am spanischen Mittelmeer gelegene Hauptstadt Kataloniens. Barcelona ist eine faszinierende Metropole, die sich besonders in den letzten 20 Jahren so unglaublich entwickelt hat wie kaum eine andere Stadt auf der Welt.  Nachdem die Teilnehmer unserer bisherigen Reisen nach Rom und London hellauf vom Ablauf begeistert waren, haben wir auch dieses Mal die Reise wieder zusammen mit Herrn Weber und Frau Thoele von der der Weber-Touristik geplant. Das heißt: von der Abfahrt aus Westenholz bis zur Rückkehr braucht ihr euch quasi um nichts zu kümmern und könnt einfach das interessante Programm und die tolle Reiseleitung vollauf genießen. Die ausführliche Programmbeschreibung könnt ihr hier nachlesen. Gedruckte Exemplare  sind aber auch bei Hubert Wiesing erhältlich.   

 

Aufgrund der großen Nachfrage planen wir zwei Reisetermine. Ihr könnt wählen zwischen dem Termin 20. bis 24. September 2016 oder 25. bis 29. September 2016.  Die Reise kostet pro Person im Doppelzimmer 775 €. Darin enthalten sind die Flüge und alle Transfers, die Unterbringung im 4*-Hotel, Halbpension, alle Ausflüge und Besichtigungen lt. Reiseprogramm sowie die Vollzeit-Reisebegleitung durch das Weber-Team.  Anmeldungen sind ab sofort bei Hubert Wiesing möglich, und zwar per Mail an brudermeister@schuetzen-westenholz.deoder telefonisch unter 02944–6636. Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen mit uns zu verreisen.

Für alle Interessierten wird am Mittwoch, 16. März um 19:30 Uhr ein Infoabend im Gasthaus Lütkewitte angeboten. Dort wird das Team der Firma Weber viele weitere Infos und Tipps vorstellen. Natürlich können auch Nichtmitglieder den Infoabend besuchen und auch an den Reisen der Schützen teilnehmen.

Reisebeschreibung
Beschreibung der Leistungen und Anmeldung



Gelungener Auftakt in die Schützensaison 2016

bild
bild
Die zahlreichen Gäste im Saal Lütkewitte sorgten für eine riesen Stimmung beim Winterball. Schon beim Einmarsch des Königspaars Hans-Georg und Stefanie Ebbesmeyer mit ihrem chicken Hofstaat war die gute Laune im Saal spürbar. Auch das 25-jährige Jubelpaar Herbert und Resi Brunnert, das 10-jährige Jubelpaar Christa und Werner Küsterameling sowie das Vorjahreskönigspaar Bettina und Jürgen Steinkemper waren mit Ihren Hofstaaten der Einladung zum Winterball gefolgt.
Für gute Unterhaltung sorgte die Showtanzgruppe Shiva mit der Premierenaufführung Ihres neuen Tanzes. Danach führte Oberst Uwe Erkelenz durch eine Verlosung mit vielen tollen Preisen. Den Hauptgewinn, einen nagelneuen 42" Flachbildfernseher, konnte Ingo Ebbesmeyer mit nach Hause nehmen. Einen Rundflug für drei Personen darf Georg Lummer in Kürze antreten.
Nach der Verlosung übernahmen die Musiker der Band „Senne Duo and friends“ die Regie. Gut aufgelegt heizten sie die Stimmung kräftig an, sodass die Tanzfläche von der ersten bis zur letzten Tanzrunde in den frühen Morgenstunden immer gut gefüllt war.

Zu den Fotos geht es hier Jetzt auch für mobile Endgeräte!


Kompanievorstände neu gewählt

bild
bild
bild
Vorstand der 1. Kompanie v.l. Heinrich Bökmann, Thorsten Schäfers, scheidender Oberfeldwebel Peter Kersting, Norbert Müller, Dieter Herbort, Dirk Schormann Dickmann, Achim Baxmeier und Michael Nadermann
Vorstand der 2. Kompanie v.l. Michael Schormann, Dominik Göstenmeier, Andreas Bökmann, Dietmar Schlattmann, Reiner Hessel, Ralf Lübbers und Werner Knapp es fehlt Patrick Kosfeld
Vorstand der 3. Kompanie v.l. Markus Beine, Jan Bökmann, Frank Aring, Carsten Wecker, Meinolf Schienstock, Andreas Bökmann, und Hubert Hilleke

Am Freitag 13. November fand unsere Mitgliederversammlung statt. Der Abend begann mit einer gemeinsamen hl. Messe in der Pfarrkirche. Wonach am Ehrenmal zum Gedenken an die Opfer der Weltkriege eine feierliche Kranzniederlegung zum Volkstrauertag stattfand, die Ehrenmalrede hielt Bernd Haase.
Im Anschluss fanden dann zunächst die Wahlen der Kompanievorstände im Hause Lütkewitte statt. Vor der eigentlichen Mitgliederversammlung gab es zunächst einem kleinen Imbiss. Nach der Begrüßung durch Brudermeister Hubert Wiesing stellte er die neu bzw. wieder gewählten Kompanievorstände vor:

1.Kompanie:
Hauptmann: Heinrich Bökmann
Feldwebel: Dieter Herbort
Unteroffiziere: Norbert Müller, Achim Baxmeier, Michael Nadermann, Thorsten Schäfers und Dirk Schormann Dickmann

2.Kompanie:
Hauptmann: Andreas Bökmann
Feldwebel: Reiner Hessel
Unteroffiziere: Ralf Lübbers, Dietmar Schlattmann, Werner Knapp, Michael Schormann, Dominik Göstenmeier und Patrick Kosfeld

3.Kompanie:
Major: Hubert Hilleke
Oberfeldwebel: Andreas Bökmann
Feldwebel: Meinolf Schienstock
Unteroffiziere: Carsten Wecker, Jan Bökmann, Markus Beine, Frank Aring

Die Jungschützen wählten bereits während Ihrer Kompanieversammlung am 30.10.2015 Ihren neuen Vorstand:
Hauptmann: Tim Bökmann
Feldwebel: Andre Meiwes
Unteroffiziere: Manuel Bolte, Mario Kückmann, Hendrik Rolf, Andreas Wortmeier, Jerome Thielemeyer und Louis Erkelenz

Die Schießabteilung wählte bereits während Ihrer Mitgliederversammlung am 04.09.2015 Ihren neuen Vorstand:
Hauptmann: Frank Schuster
Feldwebel: Markus Meier
Unteroffiziere: Mario Berhorst, Christel Daniel und Christian Regett

Nach der Vorstellung der neuen Kompanievorstände wurde Bruno Stallein als Platzwart und Josef Kosfeld als Unteroffizier z.b.V. von der Versammlung bestätigt.

Pfarrer Bernd Haase hielt einen spannenden Vortrag zum Thema „Das Zukunftsbild des Erzbistums Paderborn – gemeinsam Kirche sein im Pastoralverbund Delbrück“. Danach gab Hubert Wiesing einen Ausblick auf die nächsten Termine, und stellte den groben Zeitplan zum Umbau des Schießstandes auf eine elektronische Schießanlage vor. Des Weiteren Informierte er die Versammlung darüber das die Schützenbruderschaft Westenholz den Zuschlag zur Ausrichtung des Bundesköniginnentages im Jahr 2018 erhalten hat. Als letzter Punkt wurde dann noch die Schützenreise im Jahr 2016 vorgestellt. Wie bereits in den vergangenen Jahren auch, hat das Team der Weber Touristik wieder ein vielversprechendes Programm zusammengestellt. Diesmal geht es für 5 Tage nach Barcelona & Katalonien. Folgende Reisetermine werden Angeboten: 20.09. bis 24.09.2016 und 25.09. bis 29.29.2016. Weitere Informationen zu der Schützenreise gibt es hier in der Reisebeschreibung und der Beschreibung der Leistungen und Anmeldung oder beim 1. Brudermeister Hubert Wiesing.

Zu den Fotos geht es hier



Seniorennachmittag

Am Freitag, 6. November, folgten zahlreiche Senioren unserer Einladung zum Seniorennachmittag. Während des Nachmittags sorgten die Jugendlichen der Voltigier-Gruppe vom Reitverein mit ihrem beeindruckenden akrobatischen Können, sowie Helmut Brunnert mit einem Bildertätsel für gute Unterhaltung, für flotte Tanzmusik sorgte Dieter Ewers. Für das leibliche Wohl sorgte in bewährter Weise das Team des Hauses Lütkewitte.

Zu den Fotos geht es hier


                                                                              

Bundesköniginnentag 2018 in Westenholz

bild
v.l. Bürgermeister Werner Peitz, Oberst Uwe Erkelenz, Stellvertreter Bundesschützenmeister Walter Finke, Bundesschützenmeister Emil Vogt, Andreas Bökmann und Brudermeister Hubert Wiesing

Großer Jubel bei den Westenholzer Schützen: das Präsidium des Bundes der Deutschen Historischen Schützenbruderschaften hat der St. Joseph-Schützenbruderschaft  die Ausrichtung des Bundesköniginnentages im Jahr 2018 übertragen. Eine Delegation mit Brudermeister Hubert Wiesing, Oberst Uwe Erkelenz und Ideengeber Andreas Bökmann war am 24. Oktober zur Präsidiumssitzung nach Monheim gereist um die Bewerbung und ein erstes Grobkonzept zu präsentieren. Auch Bürgermeister Werner Peitz hat es sich nicht nehmen lassen, die Abordnung persönlich zu begleiten und damit seine Unterstützung und damit auch die der Stadt Delbrück für die Ausrichtung des Bundesköniginnentages zu untermauern. Das Konzept der Westenholzer Schützen hat das Präsidium des BHDS offensichtlich so überzeugt, dass die Abordnung direkt die feste Zusage für die Ausrichtung im Jahr 2018 mitnehmen konnte.    

Nach dem Jubiläumsjahr mit vielen Festveranstaltungen zum 600-jährigen Bestehen können sich die Westenholzer damit auf eine weitere Großveranstaltung freuen. Zu den Bundesköniginnentagen sind rund 1.300 Bruderschaften eingeladen, die dem Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften angeschlossen sind. Höhepunkt ist dabei der große Festumzug am Sonntag mit rund 5.000 Teilnehmern, die einen Querschnitt durch das bunte Schützenwesen vor allem aus NRW, Niedersachsen, Rheinland Pfalz und Hessen präsentieren.  Die St. Joseph-Schützen freuen sich riesig, viele Gäste in Westenholz begrüßen zu dürfen!

                                              


Neuer König der Könige ist Bernhard Sandmeier

bild
v.l. Apfelprinz Norbert Müller, Zepterprinz Bernhard Wissing,
König der Könige 2015 Bernhard Sandmeier und Kronprinz Jürgen Lohmann

Am Samstag 08. August haben unsere Könige im Garten des bisherigen König der Könige Ralf Niggemeier Ihr neues Oberhaupt ermittelt. Mit dem 109 Schuss sicherte sich Bernhard Sandmeier den Titel König der Könige. Die Prinzenwürden sicherten sich Jürgen Lohmann, Bernhard Wissing und Norbert Müller.

Zu den Fotos geht es hier



Wir haben an der Cold Water Challenge teilgenommen

Hofstaat 2013/2014
Königinnenclub
Hofstaat 2014/2015
Jungschützen
Schießsportabteilung
Traumtänzer


Nach oben

Schützenbruderschaft St. Joseph - Westenholz